Wer eine lange Flugreise bucht, sollte sich entsprechend darauf bereiten, um sie sich so angenehme wie möglich zu gestalten. Dazu gehört ganz sicher auch, dass man sich während des Fluges sinnvoll die Zeit vertreibt. Die meisten denken dabei an ein Buch oder Musik hören, jedoch kann auch das schreiben von Postkarten eine Abwechslung sein. Nützlich ist es auch, in der Woche vor dem Flug viel Obst und Gemüse zu essen, um das Immunsystem für den Flug zu stärken.

Das lange Sitzen stresst den Körper

Ein sehr langer Flug ist für den Körper sehr anstrengend und es besteht für einige Menschen eine erhöhte Thrombosegefahr, der man allerdings einfach durch entsprechende Thrombosestrümpfe entgegen wirken kann. Wegen weiterer Maßnahmen fragt man am besten seinen Arzt. Trotzdem sollte man alle 2-3 Stunden sich von seinem Platz erheben, herumlaufen, auch mal eine Weile stehen und sinnvoll ist natürlich etwas Gymnastik, damit der Blutkreislauf in Schwung kommt. Um keine dicken Füße zu bekommen, tauscht man die Schuhe gegen Laufsocken aus.

Den Flug verschlafen tut gut

Wer auf einer langen Flugreise schlafen kann, kommt erholter am Ziel an. Darum ist es sinnvoll, sich ein sogenannten Nackenkissen zum Schlafen ins Handgepäck zu legen und eventuell eine Schlafbrille. Wer etwas geräuschempfindlich ist, sollte sich ein paar Oropax einstecken. Wer aufwacht, wird ein gutes Buch zu schätzen wissen, aber auch ein Rätselheft kann einem die Flugzeit vertreiben. An Bord der meisten Flugzeuge gibt es die Möglichkeiten, entweder Spielfilme zu schauen oder Musik zu hören.

Write A Comment